Das erste Mal......


Im Moment erlebe ich ganz viele erste Mal und somit bin ich nun auch zum ersten Mal zurück im Süden.....! Alleine! Nur ich und ich. 

Ich mache diese Momente bewusst allein und versuche mir die Zeit zu nehmen, aufzuräumen, auszumisten und weiterzugehen. So wird auch hier ausgemistet und zusammen gepackt, was mir nicht gehört um Platz zu machen, für Dinge, die mich widerspiegeln. 

Ich habe aber auch den Plan, dass ich heute Morgen meinen ersten Kilometer unter 6 Minuten rennen möchte. Ich bin in den letzten Woche sehr knapp an die 6 MInuten dran gekommen und ich wusste, es liegt drin. Aber ich hab es mir aufgehoben als schöne neue Erinnerung für diese Weekend. Es soll das Wochenende des ersten Kilometers unter 6 Minuten bleiben und nix anderes.......
Drückt mir die Daumen, dass ich es hinkriege, aber ich denke schon und wenn nicht, dann ich in 2 Wochen wieder hier und hole mir die Zeit dann zurück :-) !! 

Ich bin gespannt, wie es wird, aber ich freu mich drauf, wenn es nur noch meins und ich ist! 

Ich wünsche Euch ganz ein tolles Wochenende und hoffe, ihr könnt auch ein "erstes Mal" feiern - egal wobei! 




Nickname 17.11.2017, 07.54| (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gelebt | Tags: süden, tessin, Trennung, zurück, aufräumen, Raumfürneues,

Leseempfehlung "Manchmal musst Du einfach Leben"


"Manchmal musst Du einfach leben" von Gayle Forman ist im Krüger Verlag erschienen und umfasst 313 Seiten. 

Klappentext:

Wir wissen alle, wie es sich anfühlt, überfordert zu sein, keine Kraft mehr zu haben – aber immer weiter machen zu müssen.

Maribeth Klein, Anfang 40, in New York, ist so damit beschäftigt, die perfekte Mutter von kleinen Zwillingen, Ehefrau und Mitarbeiterin zu sein, dass sie vor lauter Stress gar nicht merkt, dass sie einen Herzinfarkt hatte. Erst als sie nach einer Notoperation völlig geschwächt wieder zu Hause ist und begreift, dass Familie und Job ihr keine Möglichkeit lassen, zu Kräften zu kommen, trifft sie eine unglaubliche Entscheidung: Sie packt eine kleine Tasche und geht.

Gayle Forman erzählt auf ergreifende Weise davon, wie viel Mut es braucht, sich für das Leben zu entscheiden, und davon, dass man manchmal von zu Hause fortgehen muss, um wieder dorthin zurückfinden zu können.

Ein Roman, der große Fragen stellt und uns mitnimmt bis dorthin, wo sich Liebe und Leben treffen. 
Ein Buch, das ehrlicher, aufwühlender und lebensbejahender nicht sein könnte.

Mein Fazit: 
Maribeth Klein erleidet einen Herzinfakt und während der OP's hört ihr Herz auf zu schlagen..... und für sie ist nichts mehr, wie es war, aber die Familie erwartet, dass sie weiter funktioniert.... aber Maribeth kann nicht zurück in ihr altes Leben..... und sie trifft den Entscheid zu gehen um zu leben.......
Eine Frau die Ihre Familie verlässt ist immer noch unpopulär. Das Buch beschreibt ihr Dilemma und all die Schritte zurück zu einem "normalen" Leben, wie auch immer man so ein "normales" Leben lebt. Das Buch gibt viel zu denken und zeigt, dass nicht immer eine Mutter eine Rabenmutter sein muss, nur weil sie sich entschliesst, dass sie so nicht weiterleben kann. Auch hilft die Distanz, dass sie irgendwann wieder Nähe zu Ihrem Mann aufbauen kann. 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es Euch nur empfehlen! 

Dafür gibt es von mir 



Amazonlink: 
Manchmal musst du einfach leben

Nickname 16.11.2017, 06.54| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Leseempfehlung, Roman, Krise, Frauenroman, USA, ,

Leseempfehlung "Kopf aus, Herz an"


Die Liebeskommödie "Kopf aus, Herz an" ist der 1. Teil in von dieser Serie, die zurzeit aus 2 Bänden besteht. Das Buch umfasst 321 Seiten. 

Klappentext
Hör auf dein Herz und tanz unter den Sternen!

Lillys schlimmster Albtraum wird wahr, als ihr Verlobter sie vor dem Traualtar stehen lässt. Doch anstatt den Kopf in den Sand zu stecken, beschließt sie, die Hochzeitsreise nach Thailand trotzdem anzutreten - und zwar allein. Noch im Flugzeug lernt sie den attraktiven Damien kennen, der mit seinen Tattoos und der spontanen Art eigentlich genau die Art Mann ist, um die Lilly sonst einen großen Bogen machen würde. Doch jetzt, wo es nichts gibt, was sie zurückhält, lässt sie es zu, dass er sie auf eine Reise entführt - eine Reise, die ihr zeigt, was es bedeutet, auf sein Herz und nicht auf seinen Kopf zu hören!

Mein Fazit: 
Lilly erlebt eine schlimme Demütigung als ihr Bräutigam ein paar Minuten vor der Trauung per Post-It bekundet, dass er sie nicht heiraten kann. Lilly ist zwar noch jung, jedoch lebt sie in Ihrer sehr klar vordefinierten Welt mit ganz vielen Vorurteilen und eigenen Grenzen. Im Flugzeug nach Thailand lernt sie Damian kennen und er entspricht in keiner Art und Weise Ihren Moralvorstellungen oder Weltanschauungen..... aber sie lernt, dass man sich dennoch SEHR auf ihn verlassen kann! 

Der Roman hat mich so gut unterhalten und ich hab wirklich mit den Zwei mitgefiebert bei Ihren Abenteuern! Und ich musste auch oftmals herzhaft lachen. 

Mein Bewertung deshalb : 


Der Amazonlink

Kopf aus, Herz an (Destination Love, Band 1)

Nickname 08.11.2017, 07.09| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Leseempfehlungen, roman, Liebeskommödie, Frauenroman, ,

Es geht weiter und weiter

guten Morgen meine Lieben

Ich wollte Euch mal wieder so ein bisschen auf dem Laufenden halten...... 

Ich habe das unglaublichste gemacht, seit ich Single bin. Ich habe Ferien gebucht. Sind wir ehrlich, die letzten Ferien waren ja schon energetisch ausgelutscht in den ersten 5 Minuten Restart am MontagMorgen...... Ich habe aber bis Ende Januar noch SEHR viel um die Ohren und im Geschäft muss ich noch eine Renovation führen. Ich arbeite auch während Weihnachten und Neujahr diese Jahr jeden Tag.... Und deshalb geh ich Ende Januar ganz alleine in die Ferien! Und wisst ihr wohin??



Ich fliege in die Malediven :-) Ich sitze hier und smile wie ein Honigkuchenpferd..... ihr könnt Euch das gar nicht vorstellen. Ich freu mich so auf 7 Tage Sonne, Meer und Ruhe. Ich werde sicher 25 Bücher lesen, gut essen und einfach nur das Leben geniessen! So schade, ist noch nicht Ende Januar.

Ihr merkt es, es geht mir gut, ich komme immer mehr in meiner neuen Rolle an und ich find es mega, dass ich einfach so, ohne auf irgendjemanden oder irgendeine Firma Rücksicht nehmen muss. Nein, ich schaue in meinen Kalender und sage, okay, ich gehe..! :-)
Das wird der Hammer.... ich weiss es!



Auch sonst schleichen sich immer mehr neue Rituale ein. Ich renne fast sicher 1x pro Weekend am Morgen vor dem Frühstück und wenn ich ganz früh wach bin. Dann steh ich auf, fütter die Jungs und danach geh ich mit Morgentee und meinem Buch wieder zurück ins Bett und starte ganz gemütlich in den Tag....... und es fühlt sich gut an.

Und ich hab eine coole Romantikkomödie fertig gelesen, die stelle ich Euch in Kürze vor. Kommt gut in die Woche und ich hoffe, ihr habt auch etwas, dass Euch so richtig Spass macht in dieser Woche.

Tschüssi

Nickname 06.11.2017, 06.53| (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in:

Leseempfehlung "Frühstück mit Meerblick"


Der Roman von Debbie Johnson spielt in Dorset und umfasst 433 Seiten. 

Klappentext
Wenn dir ein Café nicht nur Kaffee und Kuchen serviert – sondern eine zweite Chance

Zwei Jahre nach dem Tod ihres geliebten Mannes weiß Laura Walker, dass es nun an der Zeit für einen Neuanfang ist. Deshalb entschließt sie sich, mit ihren beiden Kindern für den Sommer von Manchester nach Dorset zu ziehen, um dort in einem Café auszuhelfen. Das malerisch gelegene Comfort Food Café und die warmherzigen Menschen, denen Laura dort tagtäglich begegnet, geben ihr die Chance, neue Freunde zu finden und zu lernen, wieder sie selbst zu sein. Und dann ist da auch noch Tierarzt Matt, der immer im passenden Moment zur Stelle zu sein scheint …

Mein Fazit: 
Ja, es tut mir leid, aber ich habe noch einen Neustart Roman für Euch. Ich hatte Euch ja schon gewarnt, dass da noch einige kommen. 

Laura hat ihren Mann, Ihren Geliebten und ihre Jugendliebe verloren. Und durch so einen blöden Unfall. Sie geht viele Monate durch ein schwarzes Loch und beschliesst dann überraschend, dass sie mit den Kindern nach Dorset fährt um einen Job im Comfort Food Café anzunehmen. Die Idee, sie kommen raus und sie kann etwas Geld verdienen. Ihre Familie zweifelt an Ihrem Verstand und an Ihrem Entschluss...... 
Der Tapetenwechsel tut allen gut und Laura findet zu sich und findet vorallem sich selbst wieder..... und davon können auch die Kinder nur profitieren. Die Charaktare, die tagtäglich im Comfort Food Café ein und ausgehen sind sehr eigenwillig und exzentrisch, aber das macht die ganze Geschichte nur noch interessanter und liebenswerter. 

Es ist schade, gibt es das Café nicht wirklich so auf den Klippen, denn ich würde sehr gerne mal dort eine warme Schokolade trinken. 



Hier der Link 
Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende und viele schöne Stunden mit tollen Büchern! 


Nickname 03.11.2017, 06.52| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Lesen, Leseempfehlung, Roman, Dorset, England, Happy-End, ,

Leseempfehlung "Provenzialisches Feuer"


Der Krimi von Sophie Bonnet um den Kommissar Pierre Durand umfasst 321 Seiten! Nach all dem Herzschmerz musst mal wieder ein Krimi her.... und was gibt es schöneres, wie ein Krimi in der Provence`??

Klappentext
Ein idyllisches Dorf in der Provence. Ein rauschendes Sommerfest. Doch einer der Gäste wird den Morgen nicht erleben.

Juni in der Provence. Im idyllischen Sainte-Valérie feiert man den Sommerbeginn mit einem traditionellen Fest. Noch spät in der Nacht wird im Schein des Feuers gegessen und getanzt – bis mitten im Auftritt der gefeierten Rockband Viva Occitània ein Journalist erstochen wird. Waren ihm seine Recherchen vor Ort zum Verhängnis geworden? Pierre Durands Ermittlungen führen ihn zu aufgebrachten Dorfbewohnern, zu den Hütern einer aussterbenden Sprache – und zu der Sängerin Aurelie Azéma, die sich für die Unabhängigkeit Okzitaniens einsetzt. Während Pierre in die Mythen der alten Provence eintaucht, ahnt er nicht, dass seine Schritte längst beobachtet werden. Und dass der Tod des Journalisten erst der Anfang war.

Mein Fazit:
Ich mag die Krimis um Pierre Durand. Dies ist der 4. Band und ich hab die vorhergehenden auch schon gelesen. Solche Krimireihen sind ja ein bisschen wie alte Freunde, man trifft sich, tauscht sich auf und taucht ein um zu sehen, wie sich das Leben so entwickelt hat. 

Auch bei Pierre Durand ist Charlotte noch immer seine Herzdame und natürlich kommen die Bar und der viel zu ehrgeizige Bürgermeister auch zum Zug. Der ganze Mordfall spielt zwischen der Dorfbevölkerung und den Ambitionen des Bürgermeisters. Wieviele Touristen braucht eine Dorfgemeinschaft zum überleben und wieviele kann sie verkraften, damit sie den persönlichen Charm nicht verliert. Daneben geht es um alte Sprachen und Bräuche und die Unabhängigkeit Okzitaniens, die ja gerade jetzt mit Katalonien SEHR aktuell ist. 

Mir hat der Krimi gut gefallen und erst zum Schluss wurde klar, wer der Mörder ist, das warum kam dann noch ein paar Seiten später. Die Dorfbewohner um Durand haben ihren Charm wieder mal aufleben lassen und wäre am liebsten etwas in die Bar gesessen und hätte in der Sonne einen Pastis getrunken. Ihr merkt es, das Buch hat mich in seinen Bann gezogen. 



wie immer, hier der Amazon Link 
Provenzalisches Feuer: Ein Fall für Pierre Durand (Die Pierre Durand Bände, Band 4)

Nickname 01.11.2017, 07.07| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: gelesen | Tags: Lesen, Leseempfehlung, Krimi, Südfrankreich, Provence, Bücher, ,

2018
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Follow Me on Pinterest
Instagram

Ein paar Links:



tierfreitag



ravelry-beta-logo-2-holly.gif

Statistik
Einträge ges.: 2272
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 04.08.2005
in Tagen: 4798