Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Joggen

30 Minuten geschafft!


Am letzten Samstag bin ich also zum ersten Mal die 30 Minuten ohne Pause (offiziell) gelaufen. Oben seht ihr meinen allerersten Lauf in diesem Aufbauplan, ich glaube, dass war 1 Minute Laufen, 2 Minuten Gehen. Irgendwas in dieser Art. 

Offiziell deshalb, weil ich inoffiziell schon mal 27 Minuten durch gelaufen bin. Und zwar habe ich vor ca. 2 Wochen beim Laufen, abends kurz vor einem Gewitter einen nackten Mann im Wald getroffen. Ihr könnte Euch vorstellen, wie sehr ich mich erschrocken habe. Weil es schon leicht regnete, war auch alles menschenleer. Also bin ich direkt zur nächsten Strasse gelaufen und von dort auf direktem Weg nach Hause, ohne Pause versteht sich. Und ich hab immer nur gedacht, hoffentlich ist das kein Marathonläufer der eine super Zeit hinlegt und mich einholt. ABER er ist mir nicht gefolgt und somit könnte man das nur als Schrecken abtun. 

Ich habe das ganze Weekend mit mir gehadert, Rufe ich die Polizei an oder nicht. Eigentlich ist ja nichts passiert....... Montag in der Früh hab ich die Polizei angerufen und den Herrn gefragt, ob ihn das interessiert. Ja, meinte der Herr "das interessiert uns sogar sehr. Sie scheinen ja keine Kinder zu haben. Denn genau dort, ist der Zugang zu einem Waldkindergarten"! 

Was ich daraus gelernt habe. Meldet solche Vorkommnisse, es kann ganz anders aussehen, wie es ist. Natürlich ging ich davon aus, dass "Mann" an Frauen interessiert ist. Aber vielleicht lagen die Interessen ganz wo anders.....

Ich bin froh, dass ich es gemeldet habe. (Uebrigens, weil die Frage immer kommt: der Mann sah genau aus, wie man sich einen Schweizer vorstellt. Und er war jung.) 

Was mich ärgert ist, dass ich nun meine "Lieblingsrunde" nicht mehr laufe, einfach weil es nicht mehr stimmt für mich! Und es ärgert mich, dass ich mich in meiner Freiheit beschnitten fühle. 

Unten seht ihr meine 30 Minuten laufen vom letzten Samstag. Ich bin bewusst langsam gelaufen, damit ich es durchhalte. Den Schnellaufen braucht zuviel Kraft, die ich (noch) nicht habe. Aber alle die längere Zeit laufen sagen, "schneller wird man automatisch". Also wart ich ab und laufe weiter. Ich hab schon den Plan für 60 Minuten laufen runtergeladen. 




Nickname 26.07.2017, 07.06 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hallo Freitag!

Es ist wiedermal Juli und somit komme ich öfters in den Genuss eines ganz frühen Rittes am Morgen. An Tagen, wenn die Temperaturen Richtung 30 oder gar drüber hinaus gehen, dann steh ich um 5 Uhr auf, bin um 5.30 Uhr im Stall und am 8 Uhr geduscht und geschminkt im Büro ! 

Ich mag diese Ritte im Wald, wenn alles noch ruhig ist, man niemanden trifft und vorallem die ganzen Insekten noch relativ gemächlich unterwegs sind. 

Hotte ist ja inzwischen in Reitpension - aber noch immer fit und geht 5x pro Woche spazieren. Das Bild zeigt als das "Pony", das inzwischen (klammheimlich ohne was zu sagen) erwachsen geworden ist und mit jeder Runde im Wald selbstsicherer und ruhiger wird. Er macht das richtig gut, der Kleine (der gar nicht mehr sooo klein ist). 





Wir werden übers Weekend mal wieder in den Süden fahren und hoffen, dass wir nicht zuviel Verkehr haben. Morgen habe ich meinen letzten Lauf für den bestehenden Aufbauplan. Ich bin gespannt, wie ich die 30 Minuten Laufen am Stück überstehe, aber ich denke, wenn der Kopf mitmacht, dann wird es gut gehen. Ich werde aber auf jeden Fall noch den nächsten Plan mitmachen und arbeite mich an die 60 Minuten laufen (Richtung 10km) vor. 

Ich werde Euch nächste Woche erzählen, wie es so "gelaufen" ist :-) !! 

Ein wunderhübsches Wochenende wünsche ich Euch!  


Nickname 21.07.2017, 07.04 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sie läuft II

Guten Morgen meine Lieben

ich wollte euch mal wieder kurz auf den neuestens Stand in Sachen Laufen bringen. Soweit schon mal vorab, ich laufe noch und inzwischen habe ich genügend Kondition, dass man auch von Erfolgen sprechen kann. Wobei gerade in den ersten 5 Wochen kann man sich ja so schnell verbessern. Von 1 Minute laufen auf 2 und dann auf 4 Minuten! Das macht dann locker mal 400% Steigerung. 


Ich schaffe nun meine 5km unter 40 Minuten, was ich schon sehr ansehlich finde. Meine Reitstunden werden zu absoluten Highlight, weil ich da dann 1:1 sehe, wie ich jede Woche viel besser mitkommen und wieder Kraft und Luft habe, mich auf anderes zu konzentrieren. Ihr merkt, das Laufen macht mir Spass, resp. vorallem das Resultat beflügelt mich, dass ich weiterhin konsequent laufen gehe. 

Aber es hat auch mein Körpergefühl verändert. Ich habe zu meinen Beinen, die zwar lang, aber auch "gross" sind,  ein sehr gespaltenes Verhältnis. Jetzt bin ich plötzlich stolz auf meine Beine, dass sie mich soweit tragen. Und ich das überhaupt machen kann. Seit ein paar Wochen arbeite ich mit jemanden zusammen, der an einer Muskelkrankheit leidet. Die Person ist jünger wie ich und hat keinerlei Chance zu können, was ich kann! Das tönt blöd, aber irgendwie laufe ich auch für diese Person. Die Person wird in den nächsten 12-24 Monaten im Rollstuhl landen...... und ich kann laufen und deshalb laufe ich auch! 

Könnt ihr das Verstehen? Das Gefühl zu geniessen was man kann? Zu geniessen, dass man diesen einen Körper hat und damit soviel erreichen kann, wenn man nur will und sich in den Allerwertesten tritt? 

Darum wünsche ich Euch, dass ihr gesund seit und dieses Weekend mal wieder bewusst geniesst, was ihr könnt!!


Nickname 07.07.2017, 07.04 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Sie läuft jetzt auch ........

Wer hier schon länger mitliest, der hat mitgekriegt, dass ich im letzten Jahr 2-3kg zu genommen haben und irgendwie hab ich über den Winter dann auch einen Teil meiner Kondition verloren. 

Vor ein paar Wochen ging es wieder los mit Reitstunden für das "Pony" und mich. Und dann kam der Moment, in dem ich einfach zu wenig Luft hatte, ich kam nicht mit. 
Es war schrecklich und ich hab mich geschämt wie nur sonst was, dass ich einfach sagen musste "ich brauch eine Pause". 
Ich reite seit über 40 Jahren und das ist mir wohl vor 25 Jahren zum letzten Mal passiert........... 
DAS geht GAR NICHT!! 





Und ganz ehrlich - ich mag Laufen nicht! ABER es war auch schon früher immer mein bestes Mittel um schnell Kondition aufzubauen und es hilft bei der Wiederfindung der Bikinifigur. Ich hab mich also selbst in den Allerwertesten getreten und bin wieder ins Laufen eingestiegen. 

Ich bin es sehr langsam angegangen und inzwischen gibt es ja soviele Infos, die man online finden kann. Wusstet ihr, dass es Apps gibt, die die Musik genau auf Eure Schritte abstimmen? Das Lied wird schneller und gemütlicher, je nachdem wie ihr läuft?? Mir war das bis vor 3 Wochen unbekannt. 
Ebenso nutze ich mein Intervalwecker um den Trainingsplan einzuhalten. 

Uebrigens Trainingspläne..... da gibt es Hunderte von Apps und Infos im Internet. Ob und wie gut die sind, kann ich nicht beurteilen. Ich halte mich an diesen Plan, da mir dieser realistisch erscheint für jemanden, der nach langer Laufpause wieder einsteigt. Pläne, die im ersten Lauf schon von 500m Rennen am Stück reden, kann ich nicht ernst nehmen. Inzwischen bin ich seit 4 Wochen am Laufen und merke, wie ich stärker werde und viel weiter komme. Plötzlich ist mein Problem, dass die Runde nicht zu lang, sondern zu kurz ist :-)! 

Ja, ich muss mich noch vor jedem Lauf motiveren, aber wenn ich es geschafft habe und ich bin weiter gelaufen wie letzte Woche und dabei weniger "fertig", dann bin ich happy und glücklich! 

Lauft ihr auch? Oder bist Du eher der Walking Typ? Hast Du mir den ultimativen Anfängertipp? Oder willst Du erst anfangen? 

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und freue mich auf meine Laufrunde morgen im Süden, auch wenn es regnet (dann sieht man den Schweiss nicht so) !

Nickname 19.05.2017, 07.06 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2017
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Follow Me on Pinterest
Instagram

Ein paar Links:



tierfreitag



ravelry-beta-logo-2-holly.gif

Statistik
Einträge ges.: 2228
ø pro Tag: 0,5
Online seit dem: 04.08.2005
in Tagen: 4430