Figino
2014
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
CURRENT MOON
moon phase info

Einträge ges.: 1792
ø pro Tag: 0,6
Online seit dem: 04.08.2005
in Tagen: 3177

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: gekocht

Lecker!

Zurzeit hat Herzjunge ein neues Lieblingssösschen für seine Nudeln.

Selbstgemachtes Pesto


Wenn Du einen Mixer hast, dann ist es echt ruckzuck gemacht und sehr lecker:

 photo pesto_zpsdbb1d96a.jpg

20gr. Basilikum frisch
2 Esslöffel Olivenöl
1-2 Knoblauchzehen
1 Esslöffel Pinienkerne

In den Mixer geben und mixen bis es eine sämige Konsistenz hat. Ich würde danach mit Salz und Pfeffer, strecke das ganze mit einem Teelöffel Wasser und gebe 1 Esslöffel Parmesan gerieben dazu.

Fertig und viel besser, wie alles was man in der Dose kaufen kann.

Zeitaufwand: knapp 5 Minuten

Nickname 05.03.2014, 07.02 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Smoothies

Ich hatte ja geschrieben, dass ich sehnsüchtig auf den Personal Blender warte, damit ich unseren Früchtekonsum etwas ankurbeln kann.

Der Blender kam dann auch prompt zu Beginn des Jahres und ist seither stark in Gebrauch. Ich benutze ihn täglich mehrmals und finde das Teil einfach genial. Unser Früchtekonsum ist massiv gestiegen.

 photo Smoothies_zps983cb6c9.jpg

Herzjunge kämpft mit der "gemeinen" Grippe und kriegt nun seit einigen Tagen täglich einen Smoothie aus Kiwi und frischgepresstem Orangensaft. Es scheint zu wirken, denn er trinkt ihn brav und es geht ihm endlich besser.

Ich habe zu Beginn noch ein paar Fehler gemacht und lerne noch immer dazu, aber im Grossen und Ganzen sind die Drinks lecker und schmecken. Ich musste lernen, dass Eiswürfel wirklich eine Bereicherung sind und das Himbeeren nicht sehr süss sind. Die vertragen also noch locker einen Löffel Honig dazu. Morgen gibt es den ersten Smoothie mit gefrorenen Bananen..... ich bin gespannt.

Wir haben aber auch schon Pestos und diverse Salatdressings damit gemacht. Alles wurde lecker und sehr sämig! Fazit: Ich bereue den Kauf bisher nicht. Für mich schon (fast) nicht mehr wegzudenken.

Nickname 16.01.2014, 07.03 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Die Sache mit dem Eiweiss

Ich habe ja kürzlich geschrieben, dass ich SEHR wenig Fleisch zu mir nehme. Nun wäre es aber von Vorteil, wenn ich etwas mehr Tofu essen würde.

Nur habe ich Null Erfahrung mit Tofu und bisher hat es mir selten wirklich gut geschmeckt, aber ich bin ja offen für Neues.

Ich stelle mich einem persönlichen Challenge und werde in den nächsten Wochen 10 verschiedene Tofu-Möglichkeiten ausprobieren..... und meinen Kommentar dazuschreiben. Ich hoffe sehr, dass ich eine essbare Variante finde und Spass daran finde.

Weil sind wir ehrlich, soviele Bohnen und Linsen kann 1 Mensch alleine gar nicht essen.

Habt ihr einen Tofu-Favoriten? Wenn ja, verratet ihr mir das Rezept?

Nickname 10.01.2014, 07.23 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Essen?

Wer aus aktuellem Anlass ein bisschen auf Fleisch verzichten möchte, für den habe ich eine Idee:

Wir haben am Freitag, die *Blätterteigrolle mit Paprika* versucht und sie war unheimlich lecker.

Wenn es diese Woche noch so richtig kühl ist (ja, es soll wärmer werden), dann wäre doch auch ein *Sahne-Wirsing* mal eine Variante. Wir haben das diesen Winter mehrmals gekocht. Füllt und gibt wunderbar warm. Bei uns gibt es dazu in der Regel keine Beilage, ausser Salat. Salat gibt es eigentlich immer und jederzeit :-)

Guten Appetit :-)

* = Link :-)

Nickname 26.02.2013, 07.07 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Fastenzeit, wie läuft es?



Ich muss sagen, bisher läuft es gut. Ich habe zwar viel mehr Lust auf Süssigkeiten wie im normalen Zustand, aber es geht.

Ich habe schon einige neue Rezepte ausprobiert. Darunter war auch ThaiCurry mit Kokosmilch - scharf, aber lecker. Ich habe mich an dieses Rezept gehalten (nur sehr grob), natürlich für mich ohne Fleisch!

Samstag hatten wir Besuch und da gab es:

Apero: Feta-Tomaten-Dip; Guacamole; Vollkornecken und Grissini, Cherry-Tomaten mit Frischkäsefüllung

Hauptgang: Selbstgemachte Pizza belegt mit: Spinat, Champignons, Roquefortkäse, Knoblauch, Zwiebelringen und für die Herren am Tisch: eine Ecke mit Schinken.

Dessert: Himbeeren (Tiefgekühlt) mit Eis für die Herren, für mich mit Naturejoghurt

Ich find, da hab ich mich gar nicht schlecht aus der Affaire gezogen :-)

Nickname 16.03.2011, 07.25 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Comfort Food

Gestern hatten wir eine Beerdigung abzuhalten und es ist absolut typisch für mich, dass ich dafür gekocht habe. Das Essen, das Kochen für andere ist mir oft ein Anliegen.

Nun, was kocht man für einen solchen Anlass und vorallem sollte man das ganze noch 1h im Auto transportieren und danach stehen lassen. Der Tag wird grau in grau und mit 10° eher kühl.

Ich hab mich für eine Kürbiscreme-Suppe entschieden.



Ich habe lange mit dem Kürbis gekämpft. Eigentlich wollte ich einen Hokkaido-Kürbis, aber den konnte ich nicht im Geschäft finden...... nun, dieser grüne Genosse sollte es tun. Seine Grösse und Gewicht entsprachen meinen Wünschen. Aber sein Schale, ich hatte zum Schluss 4 Messer durch in der Hoffnung, dass es an der Klinge und nicht am Kürbis liegen könnte.



Aber geschmeckt hat er vorzüglich und alle wurden satt und hoffentlich auch wieder ein bisschen wärmer ums Herz.

Hier das Rezept:

Titel: Kürbis-Kartoffel-Suppe
Menge: 4 Personen

Zutaten:
1 kg Kürbis
1 Zwiebel
400 Gramm Kartoffeln
2 Möhren
15 Gramm Butter
1-2 Essl. Curry (je nach Belieben)
Salz und Pfeffer
1 1/2 Ltr. Gemüsebrühe
100-150 Gramm Creme Fraiche

Zubereitung:

Den Kürbis in Spalten schneiden und entkernen. Das Fruchtfleisch würfeln, die Zwiebel schälen und fein würfeln. Kartoffeln und Möhren schälen, waschen und ebenfalls würfeln.
Die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und Karotten darin glasig anbraten. Die Brühe dazu giessen und dann Kartoffeln- und Kürbiswürfel dazugeben und ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis alles gut eingekocht ist. Mit Salz, Pfeffer und Curry würzen.

Je nach Kürbisart muss es evt. etwas kürzer gekocht werden.

Mit dem Stabmixer gut pürieren und danach die Creme fraiche unterheben und ganz gut rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Noch ca. 5min. auf kleiner Flamme stehen lassen und danach entweder essen oder kühlstellen, damit es mit dem Transport klappt.

Baguette dazu reichen.

Nickname 15.10.2010, 07.12 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Adventskalender?

Tolle Idee.

Hier kriegt ihr jeden Tag ein neues Kochrezept zum Ausdrucken!
Das heutige werde ich auf jeden Fall nachbacken ;-))

Nickname 01.12.2009, 12.02 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Na, habt ihr auch gefroren??

Na, war es bei Euch auch so prickelnd kühl?? Ich durfte am Wochenende im Fleecepullover reiten gehen - mmmmh, genau was ich mir im Juli geträumt habe. Gestern Abend war ich so kalt, dass ich Socken ins Bett anziehen musste (ich kann nicht schlafen wenn ich kalt habe). Aber heute soll es ja endlich besser werden.

Wir hatten am Samstag Besuch und ich zeig Euch mal, was wir so zur Vorspeise, resp. Aperitif gereicht haben.

Also als erstes gab es Mini-Pizza mit Rohschinken belegt. Das war eine Premiere und ich kann sagen, sehr lecker! Der Teig und die Tomatenbelegung waren auch selbst gemacht und die waren weg wie nix.



Danach kamen die (vom Besuch gewünschten) grillierten Antipasti. Da sind fast 1,5 kg Gemüse drin. Was man nicht so gut sieht sind die gelben Zucchini. Ansonsten sind Peperonis in allen Farben drin,  Zwiebeln und viel Knobi.



Und dann gab es noch Fetacreme mit Knusperecken. Die Fetacreme hat viel Basilikum und Tomaten drin, aber wenn man das genug lange mit dem Handmixer "tracktiert", dann ist es unerkennbar ;-))

Und ob erwähnt seht ihr auch den Grund, warum ich eine "Oeko-Tante" bin.


...weiterlesen

Nickname 20.07.2009, 07.33 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Tasse 13 von 30 + Muffins



So, hier kommt nun also ein Bild der Muffins! Und ich kann Euch sagen, sie waren lecker ! Danke wenig Zucker und Joghurt drin waren sie auch nicht so süss und schwer und Herzjunge hat mich überredet, dass wir am Sonntag gleich nochmals gebacken haben:-)



Die heutige Tasse ist von Nici und hat keine besondere Geschichte - aber ich mag sie dennoch, vorallem das einzelne Schaf auf der Rückseite macht einen so einsamen Eindruck - direkt zum Umarmen!



Von Vorne ist es aber eine eher fröhliche Tasse. Hier könnte ihr auch meine Kaffeetassen-Tischsets erkennen ;-) 

Nickname 13.04.2009, 09.40 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

gehört einfach dazu



Weihnachtsgebäck muss einfach sein - egal, wie gedrängt der Terminkalender auch ist, für mich gehört es dazu. Also hab ich Wochenende ein bisschen gebacken. Es sind "nur" 4 Sorten, aber für 2 Personen reicht es völlig. (Einen grossen Teil habe ich meinen Bürokollegen verschenkt)

Cookies just have to be in this pre-x-mas time, don't you thing so? And so backed some, even if I have not to much time for me and/or my DH. It's "only" 4 different styles, but that's enough for 2 ( I gave a lot of them to my office buddies)

Nickname 11.12.2008, 07.55 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Figino




Follow on Bloglovin

Letzte Kommentare:
Angela:
Hmmm. Ich speichere nur immer mal wieder was
...mehr

annette:
....wir waren auch am wo auf dem friedhof und
...mehr

Nic {luzia pimpinella}:
danke, dass du dabei warst! :) liebe grüßenic
...mehr

Sonja:
Schöne Collage - und tolle Katzenaugen!Liebe
...mehr

Inge:
Das sieht recht interessant aus. Meine bunten
...mehr